search releases







random releases

Attention: Our database does not contain all our releases yet.

releases

L'Age D'or Trashmonkeys – Isn´t It Good?

Isn´t It Good?

Maxi-CD - 17167-3

out Aug 05

about Trashmonkeys

Alrrrrright! Ladies and Gentlemen – it’s the TRASHMONKEYS!

Rechtzeitig zum Sommer veröffentlichen die Trashmonkeys eine Single mit zwei A-Seiten, die beide so klingen, wie Sommer-Gitarren-Popsongs eben klingen sollen: lässig, fluffig und heiß.
Auf „Isn’t It Good“ haben unsere Bremer Garage-Jungs dann auch gleich mal ein sonniges Gitarren-Solo eingebaut, das Noel Gallagher von Oasis schon 1995 nicht eingefallen ist.
Weniger an Oasis, dafür aber stark an The Coral, muss man denken, wenn man den zweiten Song (der, übrigens wie auch „Isn’t It Good“ vom 2004er Album „The Maker“ stammt) „Cool Autumn Sun“ hört: flockige Shanty-Rhythmen, überzogen mit den kernigen, für die Trashmonkeys so typischen Orgelläufen.
Ganz anders Song Nummer 3, „Song 1 Remix“. Hier versuchen sich die Trashmonkeys zum ersten Mal als Remixer und verwandeln die letztjährige Single „Song Nr. 1“ in ein treibendes, stampfendes Big Beat-Stück mit klirrenden Gitarren, das einem die Füße fast magisch auf die Tanzfläche zu ziehen scheint.

Diskographie:

Trashmonkeys (Album, 1998, Indigo)
Clubtown (Album, 2002, Azid Jazz Records)
The Maker (Album, 2004, L’Age d’Or)

Die Trashmonkeys gründeten sich in Bremen, hatten schon einmal eine „Single of the week“ im britischen NME, schrieben einst einen Song, der von der italienischen Late-Night-Show „le lene“ als Begrüßungs-Melodie ausgewählt wurde, haben mit „The Maker“ 2004 das wohl beste Garage-Rock-Album einer deutschen Band auf dem Hamburger Label „L’Age d’Or“ veröffentlicht, waren auch mal mit den Hives auf Tour, werden im Herbst ihre erste Japan.Tournee vor kreischenden Mädchen absolvieren und instrumentieren in folgender Besetzung:

Andreas Wolfinger (Gesang & Gitarre)
Gunnar Riedel (Schlagzeug)
Offer Stock (Orgel)
Daz Fralick (Bass)

Tordaten:

16.07.05. Obstwiesenfestival, bei Ulm
06.08.05. Festival, Stuttgart
18.08.05. Theatron, München

previous  releaseoverview