all artists:
info

Keshav, Evgeni, Felk und Thilo kennen sich seit ihrer Schulzeit. Bereits 1999 spielten sie in der gemeinsamen Band „Radio Voices“. Doch damals waren die Schüler noch weit davon entfernt, ihr Hobby, die Musik, zum Beruf zu machen! Dies sollte sich im Sommer 2002 ändern, als sich die Wege von Keshav und Christian kreuzten. Im Kölner Club „Rose Club“ wurde das erste Kennenlernen zu einem mehrstündigen, bis in die frühen Morgenstunden andauernden Austausch in Sachen Musik. Gemeinsamkeiten waren schnell gefunden, der Beschluß, von nun an gemeinsam Musik zu machen in dieser Nacht besiegelt. Keshav: „Nachdem wir anfangs mehr Indi-Schmuse-Songs in Singer-Songwriter-Tradition geschrieben haben, kamen wir auf die Idee, Musik und Cartoon zu kombinieren. Damals nannten wir es noch Hörspiel-Rock’n’Roll!“ In dieser Phase manifestierte sich die Vision und der Bandname Timid Tiger. Christian: „Wir entwickelten eine richtige Phantasiewelt, die parallel zur Erde existiert, in der Timid Tiger der Held ist und Menschen als Tiere in Erscheinung treten. Die Musik verstanden wir als Soundtrack des Lebens unseres Helden!“ Schlagzeuger Felk wurde aktiviert und zu Dritt ging‘s im November 2002 ins Studio. Das dabei produzierte Demo zeigte: zu Dritt, mit zwei Gitarren und einem Schlagzeug, war die Vision vom Cartoon-Pop nicht umsetzbar. „Es wurde für uns immer klarer, dass wir dies nur erreichen, indem wir das Keyboard die Melodien tragen lassen“, erinnert sich Christian. Evgeni und Thilo kamen hinzu und im Proberaum wurden die bisherige Songs neu arrangiert, neue Stücke wie „Miss Murray“ geschrieben. Evgeni: „‘Miss Murray‘ ist die erste Timid Tiger Komposition bei der das Keyboard die Gitarren als treibendes und führendes Instrument ablöst. Der Song ist absolut repräsentativ für unsere Vision!“

Wie der Zufall es wollte, hatte „Katze“ ihren Proberaum direkt neben dem von Timid Tiger. Dank deren Booker fand sich Timid Tiger im Mai 2003 gemeinsam mit „Katze“ bei ihrem ersten Auftritt. Klaus Cornfield stand damals beim Auftritt von Timid Tiger in der ersten Reihe – kurz darauf präsentierte er die erste Zeichnung: den mit der Gitarre rockenden Tiger! Dieser Auftritt war aber nicht nur der Anfang der überaus inspirierenden Zusammenarbeit mit Cornfield, sondern erwies sich gleichzeitig als erster Schritt der Kölner in die Öffentlichkeit, der Folgen haben sollte! Das Stadtmagazin „Kölner“ entdeckte Timid Tiger für sich und präsentierte die Band kurz darauf im Rahmen einer Geschichte über Kölner Nachwuchsbands. Dieser Artikel brachte Timid Tiger auch die Aufmerksamkeit des Produzententeams Florian Bechte und Dan Enderer von Highcat Records in Köln. Die beiden erkannten sofort das Potential der Band und boten an, die bisherigen Timid-Tiger-Songs neu und kostenlos zu produzieren. Bei der Arbeit im Studio (von Oktober 2003 bis Januar 2004) manifestiert sich schnell der Plan, gemeinsam eine EP zu produzieren. Anfang 2004 unterzeichnen Timid Tiger einen Deal beim Kölner Label Highcat Records. Noch bevor die EP „Timid Tiger & The Electric Treasure Box“ im Juni 2004 veröffentlicht wird, packte die SPEX „Miss Murray“ auf ihren Mai-Sampler. Erste Einsätze der Nummer auf RadioEins (Berlin), RadioFritz (Berlin), EinsLive (Köln), BR Zündfunk (München) und diversen Campusradiostationen, Dauerrotation in den Indieclubs sowie erste Live-Auftritte sorgten dafür, dass die EP mit einer Auflage von 1000 Stück schnell ausverkauft war. Im Herbst 2004 folgte eine 25-Date-Tour durch Deutschland und dem angrenzenden Ausland, in deren Rahmen Timid Tiger als Support-Act für Graham Coxon in Italien auftreten. Derweil landete die EP im Büro des Hamburger Indie-Kult-Labels L’Age D’Or (Die Sterne, Tocotronic, Robocop Karus, Von Spar). Nachdem sich die Verantwortlichen von LADO mehrfach von der Live-Qualität der Band überzeugt hatten, kam es zur Jahreswende 2004 / 2005 zum Signing!

Die Ziele sind gesteckt: „Timid Tiger & A Pile Of Pipers“ wollen die Bühnen erobern. Dabei darf der Tiger ruhig so berühmt werden wir sein rosafarbener Kollege, der Panther. Insgeheim träumen die Kölner tatsächlich von einer großen Inszenierung à la Cartoon-Oper – aber das ist Zukunftsmusik. Derweil supporten Timid Tiger Phillipp Boa auf seiner Deutschlandtour. Genaue Infos und weitere Daten findet man auf: www.timidtiger.de

Diskographie:
„Timid Tiger & The Electric Treasure Box“-01.06.2004 (Highcat/Sputnik/Cargo)
Vier Track EP
„Miss Murray“28.02.2005 (LADO / Rough Trade)
Single
„Timid Tiger & A Pile Of Pipers“02.05.2005 (LADO / Rough Trade)
Album