your artist:

Spillsbury

Spillsbury
all artists:
live
Was Wir Machen

Maxi-CD - 17127-3
12inch - 17127-0

out Jul 04

„Tobi und Zoe spielten schon gemeinsam in einer kruden Punkband, hatten aber – via ihrem Zusammenschluß zu Spillsbury – einfach Bock, jenem Punkspirit noch mit Electro-Shock-Power und Oktavenbässen einen ganz neuen Effet zu verleihen. Ein fulminantes Comeback von Dringlichkeit, Hysterie und der Schönheit der Chance.
Der Chance es irgendwie allen zu zeigen. Mit dieser Platte, mit dieser Band.“
(Intro über „Raus“; Coverstory Juli 2003)

„Spillsbury haben es geschafft. Wie im Märchen vom Popstar verschickten sie ihre Tapes – und die große alte Hamburger Indie-Dame Lado antwortete. Während ihre Vorab-Maxi noch direkt aus dem Wohnzimmer kam, waren sie für „Raus“ mit Chris von Rautenkranz im Soundgarden Tonstudio. (...) Zoe hat keine Band im Rücken, nur Tobias. Energieverlust gibt es trotzdem nicht. Zoe singt, schreit, reckt die Faust und tanzt. Das war’s, mehr braucht’s nicht. Das was sie hier machen ist das was sie fühlen – und nicht mediengerechte Trend-Inszenierung.“
(Szene Hamburg über „Raus“)

Nur zwei Auszüge aus vielen Jubelartikeln zum Album-Debüt des Hamburger Duos. Und nur der Beginn eines Popstar-Märchens.
„Raus“ tummelte sich am Ende des Jahres auf diversen Besten-Listen (u.a. Intro: Platz 17 der besten Alben 2003, Platz 21 Leserpoll 2003).
Die britische Radioeminenz John Peel spielte, trotz deutscher Texte, Spillsbury auf Radio One/ BBC rauf und runter.

Das wunderschöne spätsommerliche Video zur Single „Die Wahrheit“ von Regisseur Philip Haferbusch lief letzten September auf allen Musikkanälen.

Es folgten diverse Touren und große Festivals. Unzählige, begeisternde Liveauftritte in Deutschland, Holland und Skandinavien.
Denn, wie die Prinz München so schön schrieb, „was Zoe und Tobias aus dieser Minimalbesetzung für eine Show liefern, ist die eigentliche Sensation an Spillsbury. Musik, mächtig wie eine Abrissbirne. Mehr Punk kann man nicht sein.“

Hier nun die zweite Singleauskopplung „Was wir machen“. Inklusive großartiger Remixe. Versteht sich.
Ein dynamisch druckvoller Kid Alex („Young Love Topless“) Remix in der Langfassung, sowie im Radioedit von Chris von Rautenkranz, dunkler Garage von JNS und hypnotischer Groove von MJ Lan & Vredus.

Spillsbury Was Wir Machen
Musik kaufen

previous  releaseoverview