all artists:
live
Die unein-geschränkte Freiheit der privaten Initiative

Album-CD - 17142-2
Album-Vinyl - 17142-1

out Jul 04

Die uneingeschränkte Freiheit der privaten Initiative von Von Spar.

Es gibt viele passende und grandiose Worte auf dieser Platte und dann gibt es dort auch noch Parolen, die sie nicht sagen, die man aber trotzdem versteht. Eine davon lautet: Du glaubst es nicht, bis du es hörst. Vor ein paar Jahren gab es mal eine Band aus England , die sangen über den Firestarter, und es klang schön, gefährlich und schön gefährlich. Von Spar sind ein Gegenstück aus Deutschland dazu, sie sind drei Aufreger. Jeder von ihnen ist drei Aufreger. Thomas Mahmoud, Philipp Janzen und Christopher Marquez, die sich Von Spar nennen, finden nicht einfach ihren musikalischen Ausdruck, man müsste eher sagen, dass sie ihn mit großer Begeisterung und Hingabe in die Finger kriegen. Das klingt dann, als würden die Goldenen Zitronen in die Disco gehen, Chumbawamba sich locker machen und Gang Of Four in der Mikrowelle gebraten werden.

Die Mittel dazu sind fiebriges Gemache und Atemlosigkeit. Dazu bringen Von Spar dem Seqenzer bei, Hitze zu verbreiten. Der Zweck sind gesungene Zeilen wie diese: “Alles so dunkel und doch ist alles so klar”. Sie leisten sich als Luxus ein Intro, als hätte Karl-Heinz Stockhausen für sie seinen Gesang der Jüngline im Feuerofen neu komponiert. Das passt, denn Von Spar sind genau diese Jünglinge, die aus dem Feuerofen ausbrechen. Bei ihrem Ausbruch haben sie einen ganz großen Schwung, und der bringt sie in die Nähe der Sonne. Dort lachen sie Ikarus aus. Ja, das können die wirklich. Denn von Spar sind aufgekratzte, biestige Jungs, die sich auch gerne amüsieren. Sie brauchen keine Flügel, um zu fliegen, folglich kann ihnen auch nichts schmelzen, und sie stürzen nicht ab. Nie. Thomas Mahmoud von Spar singt, als ginge es um mehr als Leben und Tod. Sein Gesang klingt so, wie man es sich vorstellt, wenn die Hysterie ein Gesicht beziehungsweise einen Mund bekommt. Es ist ununterbrochene Bewegung in Von Spar. Es ist dabei die eigene Geschwindigkeit, die an Thomas, Philipp und Christopher reißt und zerrt und sie ab und zu wie ein Sturm umzureißen droht. Es lässt sich nie genug darüber sagen, wie sehr man Lust bekommt, ihnen im Auge dieses Sturms zuzustimmen. “Alles ist okay, weil alles scheint”. Ja und noch mal ja, genau so. Alles singen und alles spielen wollen, das ist ihre Absicht, und für Von Spar ist es nur der Anfang von etwas. Um den zu machen, haben sie sich als musikalischer Fight Club zusammengefunden. Alles, was sich ihm nähert, entdeckt neue Seiten an sich selbst. Selbst dem Gastsänger Frank Spilker wird vorher kaum für möglich gehaltenes Temperament eingebläut. Den zweiten Gaststar auf dem Album, Peter Hein von den legendären Fehlfarben, hat man in den letzten Jahren selten so elegant singen gehört. Diese Band hat einen hohen Umsatz an Ideen. Ihre Mitglieder sind interessant und können deshalb auch ihre Umgebung interessant aussehen lassen. Daher wirken auch die ruhigsten Plätze, sobald Von Spar dort hinkommen, wie besondere Orte. Dort gehen ständig und ausschließlich die Dinge vor sich, von denen wir sprechen wollen, lange, lange sprechen werden. Zum Beispiel darüber, dass diese drei hier so etwas von sich selbst bewusst sind. Die haben alles, was man braucht, um zu wissen, was läuft. Sonst könnten sie auch nicht sagen: “Wir brauchen mehr Dynamit, Regie” , während ihr spezieller Psycho-Funk Funken schlägt. Der Anschlag, die Anarchie und die Revolution werden gemacht , um im Fernsehen übertragen zu werden, und Von Spar machen daraus ˆ man muss es einfach so sagen ˆ ein riesiges Bild. Wenn es so etwas wie intelligente gute Laune gibt, dann bekommt man die beim Anhören von Von Spar.
Kristof Schreuf

Von Spar Die unein-geschränkte Freiheit der privaten Initiative
Musik kaufen

previous  releaseoverview